DAVID JOOST

vielen dank liebe stefanie.. und auf weitere abende an denen ich mir die seele auswringen darf 
in eurem fucking irish pub :) und dem hu natürlich für den nahrhaften boden der tatsachen. Liedermacher (explicit lyrics) "Das ist so ernst gemeint, wie es nur sein kann" Und hey – es gibt noch Tabus in dieser Welt! Manche Sachen darf man einfach nicht über manche Sachen sagen,
und allein deswegen müssen sie schon mal gesagt werden. David Joost ist die Antithese zur Spaßgesellschaft, deren kehrseitige Ausgeburt er mit seinen
Nicht-ganz-knapp-Mitte-20 quasi generartionsbedingt ist. Das mittlerweile einiges über 100 Songs umfassende Tenebrarium könnte die Beschreibung tragen: der Idealismus der Illusionslosigkeit und die konstruktive Depression. Ich könnte auch sagen: das ist wie die leibhaftige Vertonung von Sibylle Bergs "Sex II", aber das würden
voraussichtlich noch weniger Leute verstehen. ^^ Egal! Songwriter, die "gesellschaftskritische" Lieder schreiben gibt es viele, aber dazu stehen die von David Joost
ungefähr so wie Romantic Comedy zu Hardcore-Porno. Bei Herzblatt könnte Susi (hieß die so?) ihn wohl so zusammenfassen: Der abgrundaffine Rauschgiftengel mit der
Chorknabenstimme, in dem eine Alte Seele und der Geist eines Psychopathen haust, und der mit gefährlich sensiblem Gespür und Sprachwitz drastische ungeschminkte Wahrheiten ungespitzt in die wundesten Punkte des Menschlichen und Allzumenschlichen rammt... und manchmal dabei aber auch eine verstörende Verletzlichkeit preisgibt, die irgendwo zwischen Vertrautheit und weltstellvertretendem Schuldgefühl reinsemmelt. Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Er tuts. ;) Jedenfalls... das ist mehr als manch einer hören will und verkraftet. Der Rest: welcome, welcome!